Fragen? Rufen Sie mich an! +49 (0)7031 -20 91 20
B-Lite Implantate

B-Lite Implantate

Entwicklung der B-Lite Implantate
Das B-Lite Implantat ist wohl das innovativste Implantat der letzten Jahre. Es wurde von einem Plastischen Chirurgen namens Dr. Jacky Govrin-Yehudain und seinem Bruder, einem Ingenieur für Biomedizin, entwickelt. Die Markteinführung erfolgte 2013 und seit 2018 werden B-Lite Implantate von Polytech vertrieben. Somit erfolgt auch gesamte Herstellung und Qualitätssicherung in Dieburg bei Frankfurt.

Was macht das B-Lite Implantat so besonders?
Das Implantat enthält wie auch andere Implantate auslaufsicheres, kohäsives (vernetztes) Silikongel, in welchem allerdings zahlreiche, mikroskopisch kleine Hohlkügelchen (sog. Mikrosphären) aus Borosilikat eingebettet sind. Borosilikat ist eine aus der Raumfahrt bekannte Substanz, die in vielen klinischen Bereichen Anwendung findet und chemisch inaktiv ist. Diese Mikrosphären führen zu einer Gewichtsersparnis um bis zu 30%. Das gab es noch nie - bei gleichem Volumen der Implantate, weniger Gewicht. Ferner wird durch die spezielle Anordnung und Bindung an die Silikongelmatrix weniger Silikon benötigt, wodurch eine sehr hohe Festigkeit erzielt wird. Durch Reflektion von weißem Licht an den Mikrosphären erscheint der Implantatinhalt weiß. Die Außenhülle des Implantates entspricht herkömmlichen, texturierten Implantaten von Polytech. Allerdings sollen in der Zukunft B-Lite Implantate mit einer Polyurethanbeschichtung folgen.

Was sind Vorteile der Gewichtseinsparung durch die B-Lite Implantate?
Die leichteren Implantate belasten den umgebenden Hautweichteilmantel weniger, dies ist insbesondere bei vorstrapazierter Haut oder schwachem Bindegewebe. Damit wird das Risiko für ein Ausdünnen des Haut-Weichteilmantels und ein vorzeitiges Absinken der Brust reduziert, wobei dieser Effekt vor allem bei großen Implantaten und bei Sportlerinnen zum Tragen kommt.
Ferner könnten B-Lite Implantate durch den geringeren Gewebezug zu einer verbesserten Narbenbildung (weniger Gewicht = weniger Belastung für das Unterbrustgewebe) und zu einer kürzeren Ausfallzeit  sowie weniger Schmerzen beitragen.

Sicherheit / Zertifizierungen
- B-Lite Implantate sind seit 2013 auf dem Markt und verfügen seither über eine CE-Kennzeichnung
- Vor Markteinführung wurden die Implantate über 10 Jahre eingehenden wissenschaftliche Prüfungen unterzogen. Hierbei wurden vor allem die biologischen, chemischen und mechanischen Eigenschaften durch führende Laboratorien überprüft
- Im Falle einer Ruptur des Implantates bleiben die Mikrosphären immer im Verbund mit dem Silikongel. Ein Auslaufen des Silikongels oder der Mikrosphären ist daher praktisch unmöglich
- Die Mikrosphären sollen gegenüber herkömmlichen Implantaten zu einer besseren Darstellung bei gynäkologischen Vorsorgeuntersuchungen (Ultraschall und Mammografie) führen

Das Wichtigste in Kürze:
B-Lite Implantate
- sind seit 2013 auf dem Markt, haben eine CE Kennzeichnung und wurden vor Markteinführung 10 Jahre eingehend getestet
- enthalten das gleiche auslaufsichere, kohäsive Silikongel wie herkömmliche Silikonimplantate und sind von der gleichen Außenhülle wie klassisch texturierte Implantate der Firma Polytech umgeben
- führen zu einer Gewichtsersparnis von um die 30% gegenüber herkömmlichen Silikonimplantaten und werden deshalb insbesondere bei Frauen mit schwachem Bindegewebe und bei sportlich sehr aktiven Frauen empfohlen
- sollen zu einer besseren Qualität von Vorsorgeuntersuchungen an der Brust beitragen

Lassen Sie sich unverbindlich von uns zu B-Lite Implantaten beraten

Benötigen Sie Hilfe?

Gerne können Sie sich persönlich mit mir in Verbindung setzen, oder zu Behandlungszeiten einen Rückruf anfordern. Mein Team und ich sind gerne für Sie da.